Dienstag, 24. März 2015

Dieses Video bringt auch mich wieder zum Nachdenken




Eigentlich handelt es sich nur um eine "Promotion", allerdings eine ganz spezielle: Mit diesem ergreifenden Video will die litauische Website www.svetimageda.lt auf sich aufmerksam machen.

Diese Internetseite versteht sich als digitales „Handbuch“ mit Ratschlägen, wie jeder auf die verschiedensten Arten von Mobbing reagieren kann. Egal ob es dabei um Rassismus, Homophobie oder eine andere Art von Hassreden in den Massenmedien, auf den Straßen, in den Schulen oder bei der Arbeit geht.

Der Inhalt des Videos regt nicht nur wieder zum Nachdenken an, sondern ist auch wahnsinnig ergreifend! Zugegeben ich hatte schon die ein oder andere Träne im Auge, aber kommen wir zum Punkt: Die Macher ließen einige, sehr verschiedene Menschen in allen Altersstufen rassistische Kommentare vorlesen, aber nicht einfach so, sondern dem Betreffenden ins Gesicht  mit einer interessanten Reaktion.


Samstag, 21. März 2015

Mittwoch, 18. März 2015

Dior setzt neue Meilensteine



Dass Raf Simons für frischen Wind im Hause Christian Dior sorgt, wissen spätestens, seit der Belgier Haute Couture mit Overknee-Stiefeln aus Latex kombiniert.

Sein neuster Clou: Rihanna als erstes schwarzes Testimonal in der fast 70-jährigen Geschichte des französischen Luxushauses zu engagieren. Der 27-jährige Superstar wird das Gesicht der "Secret Garden"-Serie.

Wie sehr Raf Simons Dior in neue Bahnen leitet, gibt es bald auch in der Doku "Dior and I" zu sehen, die einen Blick hinter die Kulissen von Simons' erster Show für das Haus gewährt. In die Kinos soll der Film Ende März kommen. Wann genau er in Österreich startet, steht noch nicht fest.

Damit die Wartezeit aber verkürzt wird, gibt es hier schon einmal den Trailer:

Sonntag, 15. März 2015

Eingecheckt!


Ja, auch ich habe dieses Mal eingecheckt und bin im 8. Stock des Le Méridien Vienna von einem Zimmer ins andere gepilgert. Und muss sagen, auch, wenn es beim HTC Fashion Check-in in erster Linie ums sehen und gesehen werden geht, gibt es doch ganz interessante Teilnehmer in Sachen Mode, Accessoires und Beauty.

Meine Favourits: Die genialen Kleider von Rush, der zierliche Silber- und Goldschmuck von Zoeca Jewelry und die schicken Tattoos von Prtty, die zwar toll aussehen, aber leider nicht lange halten.

Und hier meine Ausbeute:





Credits: Christine Scharfetter

Donnerstag, 12. März 2015

Prinzessinnen im Rap Battle



Habt ihr schon einmal von Whitney Avalon gehört? Nun, ich auch nicht, bis heute zumindest. Die Dame ist ein kleiner YouTube und lässt seit einiger Zeit Disney Prinzessinnen gegeneinander antreten - nicht etwa im High-Heel-Weitwurf oder im Boxkampf, sondern im RAP BATTLE!

Wie das aussieht? Ganz einfach: Avalon findet einen Star, der sich gerne als Prinzessin verkleidet und sich auch noch die hohe Kunst des Rappens zutraut und tritt dann als eine andere Hoheit gegen diesen Promi an.

Zuletzt konnte sie dafür Schauspielerin Sarah Michelle Gellar gewinnen, die schon als Buffy Vampiren das Fell über die Ohren zog und jetzt als Cinderella ordentlich ihrer Konkurrentin Belle (Die Schöne und das Biest) einschenkt.

"Of course you're bitter, I'm the number on e star/Pumpkin carriage, perfect marriage, no one cares who you are", schleudert Cinderella Belle ins Gesicht.

Die Antwort: "I'm the perfect combination of brains and booty/While I'm gaining knowledge, you're losing you pumps."

"You followed in my footsteps, without me there's no you/Disney built an empire on these tiny glass shoes", kontert Cinderella. Und als sie über Belles haarigen Mann herzieht, antwortet diese plump: "I want a man in the street, but a beast in the bed!"

Mittwoch, 11. März 2015

Liebe kennt keine Unterschiede

Ja, dieses Video kennen inzwischen vermutlich alle, aber es ist so schön, und so ehrlich, dass man es sich immer wieder ansehen kann!

Sonntag, 8. März 2015

Fifty Shades of … adidas



Die Trendsneakers der Saison heißen - nein, nicht "Stan Smith", das Tennismodell war gestern dran, beziehungsweise vorgestern  - "Superstar". Ein Basketballschuh von adidas, der schon in den 80ern für Furore sorgte.

Die "Superstars" kamen zwar bereits 1969 erstmals auf den Markt, weltweit bekannt und zum Kultobjekt wurden sie aber erst in den 80ern durch die Hip-Hop-Band "Run-D.M.C". Das Trio aus Amerika (das heute nur noch ein Duo ist, das Jam Mater Jay im Jahr 2002 erschossen wurde), machte die adidas-Produkte damals zu seinem Markenzeichen und widmete dem "Superstar" mit "My Adidas" sogar einen eigenen Song:



Seit kurzem rennt von der Fashionista bis zum tatsächlichen Star jeder damit herum. Der neue Hype könnte durchaus daher kommen, dass der Sneaker mit der Muschel-Zehenkappe aus Gummi und den drei Streifen auf den Seiten neu aufgelegt wurde. Adidas vertreibt nicht nur das Original und modernisierte Varianten mit verstecktem Keilabsatz, sondern sprang auch auf den Hype "Fifty Shades of Grey" auf.

Wie das aussieht? Nein, die Sportschuhe wurden nicht mit Sexspielzeug verziert, oder können als solches verwendet werden (oder vielleicht auch doch …). Die deutsche Marke hat zusammen mit Pharrell Williams das "Supercolor Pack" geschaffen. Damit ist der "Superstar" ab 27. März in einem Sprektrum von 50 verschiedenen Farben erhältlich.



Damit wäre dann auch erklärt, wie es adidas immer schafft, einen Trendsneaker nach d

em anderen über die Ladentheke zu werfen.

Denn der nächste Hype steht auch schon wieder in den Startlöchern: Vereinzelt, inklusive meiner Wenigkeit ;), sieht man bereits die Rauleder-Sneakers "Gazelle" an den Füßen der Fashionistas :)



Fotos: Adidas, Privat

Samstag, 7. März 2015

Lammily hat jetzt ihr eigenes Werbevideo



Kennt ihr schon Lammily? Die "Barbie"-Puppe des amerikanischen Künstlers Nickolay Lamm mit realen Körperproportionen, die seit kurzem auch Akne, Dehnungsstreifen, Narben und was sonst noch alles dazugehört hat? Bestimmt!

Diese Puppe hat jetzt auch ihr eigenes Werbevideo, in dem gezeigt wird, dass niemand sich wegen seiner Bikini-Figur schämen muss.

Lammily ist mittlerweile DJane und hat einen Gig in Miami. Auf Bildern und Videos sieht sie die perfekten Modelkörper, inklusive den "Victoria's Secret"-Engeln, die dort herumlaufen und bekommt Muffensausen.

Vor Ort heizt sie den sexy Männern mit Akne und Ladys mit Dehnungsstreifen am Ende aber so richitg ein:


Empfohlener Beitrag

Golden Globes 2016: My favorite Dresses

Credit: Golden Globes / HFPA Photographer Einmal mehr sind die Golden Globes und damit die sogenannte Generalprobe für die Oscars über ...